Developer Productivity Engineering

  • 28.09.2020
  • ab 18:05 Uhr
  • bis 20:00 Uhr
  • kostenfrei
  • online

+++Willkommen bei unserer ObjektForum OnlineEdition. +++

Wie gewohnt mit dem Teilnahmeformular anmelden, dann schicken wir Ihnen am Veranstaltungstag den Link zur virtuellen Teilnahme via Zoom per Mail zu. Mit dieser Mail erhalten Sie unter anderem detaillierte Informationen über den Ablauf. Kommen Sie einfach ab ca. 18:05 in den virtuellen Raum - selbstverständlich gibt es auch in der OnlineEdition eine Menge Zeit zum Fragen, Diskutieren und Chatten.

Wir freuen uns auf ein spannendes ObjektForum - online!

Abstract

Software sowie Build und Deployment Prozesse werden mit jedem neuen Feature immer komplexer. Deshalb stellt die schnelle und sichere Auslieferung von neuen Features für viele Unternehmen eine zentrale Herausforderung dar. Sicherzustellen, dass Entwickler in kurzen Zyklen Features entwickeln und deployen können, hat sich deshalb zum - viel zu oft vernachlässigten - Erfolgsfaktor entwickelt. Erfolgreiche Unternehmen geben dieser Aufgabe besondere Priorität durch die Einführung einer neuen Disziplin: Dem Developer Productivity Engineering. Diese Disziplin basiert auf einer Kultur in der die gesamte Entwicklungsorganisation zusammenarbeitet um die Produktivität der Entwickler (engl. "Developer Productivity") zu maximieren. Dieser Talk beantwortet die Fragen:

  • Welchen Herausforderungen stehen Unternehmen gegenüber hinsichtlich Developer Productivity?
  • Wer ist dafür verantwortlich die Developer Productivity zu maximieren?
  • Welche Skills werden im Developer Productivity Engineering benötigt?
  • Welche Tools nutzen Teams um die Developer Productivity zu messen und zu verbessern?
Referenteninformation
Nicolai Parlog

Marc Philipp hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Software für Unternehmen und Endanwender sowie als Trainer und Coach für andere Entwickler. In seiner Arbeit bei Gradle Inc. widmet er sich der Verbesserung der Produktivität von Entwicklerinnen und Entwicklern und kann seiner Leidenschaft für Open-Source-Software nachgehen. Er ist seit langem aktiver Committer und Maintainer von JUnit. Außerdem war er Mitinitiator der Crowdfunding-Kampagne JUnit Lambda, ohne die JUnit 5 nicht existieren würde.



Zurück