AOP by Examples

Java

  • 02.03.2015
  • ab 18:30 Uhr
  • bis 22:00 Uhr
  • kostenfrei
  • Alte Scheuer Degerloch
  • Agnes-Kneher-Platz
  • Große Falterstraße 6a
  • 70597 Stuttgart
Abstract

Was verbirgt sich hinter AOP (aspektorientierte Programmierung)? Ist AOP wirklich die Lösung für die Probleme, auf die die Objektorientierung keine Antwort hat? Oder ist AOP Teufelszeug, um das man am besten einen großen Bogen macht? Anhand AspectJ (einer aspektorientierten Erweiterung von Java) und einiger Beispiele werden wir einen Einblick in die Denkweise und Begriffswelt von AOP bekommen. Wir werden sehen, wie AOP helfen kann, die Grenzen der Objektorientierung zu überwinden und die Qualität unserer Programme zu verbessern. Aber hütet euch vor der dunklen Seite von AOP ...

Referenteninformation
Oliver Böhm

Oliver Böhm studierte Informatik an der Universität Stuttgart. Nach C++-Entwickung im Unix-Bereich beschäftigt er sich mit Java-Entwicklung unter Linux und Aspekt-Orientierte SW-Entwicklung. Er ist u.a. Autor von "Aspekt-Orientierte Programmierung mit AspectJ 5" (dpunkt.verlag). Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als J2EE-Entwickler und -Coach bei T-Systems gibt er AOSD-Vorlesungen und ist Leiter der SIG AspectJ innerhalb der JUGS.

Download

Praesentationsfolien.pdf

PDF als Download (7,5 MiB)

Anmeldung

Bitte addieren Sie 9 und 4.

Zurück