Continuous Delivery in und mit der Cloud

 

  • 18.03.2019
  • ab 19:00 Uhr
  • bis 21:00 Uhr
  • kostenfrei
  • Literaturhaus München
  • in der Bibliothek, 1. OG
  • Salvatorplatz 1
  • 80333 München
Abstract

Ein Cloud Solution Architect von Microsoft stellt vor, wie DevOps bei Großkunden in Deutschland zur Zeit wirklich gelebt wird und zeigt anhand eines DevOps Toolings, was für Potentiale hinter Infrastructure as Code, Continuous Integration, - Deployment, -Monitoring und – Testing stehen.

Referenteninformation

Sebastian Sproß, Microsoft

Bei Tag arbeitet Sebastian Sproß bei Microsoft als technischer Lösungsberater für das Thema Application Development, wobei er zu Nacht zu einem leidenschaftlichen Web-, Mobile- und AI-Developer wird. Sein Aufgabenfeld bei deutschen Großkunden lässt sich in drei Bereiche aufteilen: Erstens, eine Applikationslandschaft inkl. bestehender (Microservice-) Architekturen, Datenbanken und möglicherweise Legacy Apps auf eine Cloudplattform zu heben. Dabei versucht er, soweit möglich, die Applikation zu modernisieren. Zweitens, auf einer grünen Wiese zu starten und die Power der Cloud aus den Vollen zu schöpfen, indem er die Architektur ausschließlich mit Platform-as-a-Service, Cluster-as-a-Service sowie Serverless Diensten plant. Die dritte Aufgabe von Sebastian umfasst die beiden ersten und rundet diese ab. Er hilft beim Aufbau von Continuous Integration und Deployment Pipelines als technisches Fundament für DevOps-Prozesse. 

Anmeldung

Bitte addieren Sie 9 und 9.

Zurück