Agile schwanger mit Flutter - Unsere Erfahrung bei der Entwicklung der Cross-Plattform App famileon

  • 13.03.2023
  • ab 17:45 Uhr
  • bis 20:00 Uhr
  • kostenfrei
  • andrena objects ag
  • EASTSITE ELYSIUM
  • Konrad-Zuse-Ring 23
  • 68163 Mannheim

Die Anmeldung schließt am 10.03.2023 um 13:00 Uhr.

Hinweis: Wir bieten dieses ObjektForum als Hybrid-Format an, als Präsenz-Termin in unserer Niederlassung in Mannheim oder als OnlineEdition. Wenn Sie am Präsenztermin teilnehmen möchten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular unten.

Alternativ kommen Sie hier zur Anmeldung für die OnlineEdition.

 

 

Abstract

Wer eine Smartphoneapp entwickelt, steht schon ganz zu Anfang vor dem Problem, dass die App in der Regel auf mehreren verschiedenen Plattformen laufen soll.

Will man nicht mehrmals die gleiche App entwickeln (und warten), kann man die App auch über ein Cross-Platform Framework - wie Flutter - implementieren.

Wir berichten von unserer Projekterfahrung mit diesem Framework beim Erstellen der Elterninformationsapp famileon und zeigen, wie man mit einem agilen Mindset die Codequalität und -struktur in diesem Framework hoch halten kann und für eine gute Abdeckung mit automatischen Tests sorgt.

Referenteninformation
Fahd Al-Fatish

Dr. Thorsten Jahrsetz, andrena objects ag

Thorsten arbeitet seit 6 Jahren als agiler Softwareentwickler bei der andrena objects ag. In verschiedenen Kundenprojekten beschäftigt er sich besonders mit dem Thema sichere Softwareentwicklung und sicherer Betrieb im agilen Umfeld.

Artur Schulz, andrena objects ag

Mit seinem Fokus auf Klarheit und Wartbarkeit hat Artur Schulz, Agile Software Engineer bei andrena objects, XP-Techniken wie das Pair-Programming oder ein effektives Refactoring sehr zu schätzen gelernt.

Als Teil des famileon Teams konnte er sich mit der Frage beschäftigen, wie sich eben jene Techniken im Kontext des Mobile-Developments effektiv verwirklichen lassen.

 

Anmeldung

Was ist die Summe aus 3 und 8?

Zurück